Ziele

Aktivitäten
Mitmachen!
Termine

Tipps
Infobrief
10 Jahre Freundeskreif

Presse
Spenden/Sponsern
Sponsoren

Satzung

Kontakt
Impressum
Freundeskreis Stadtbibliothek Mettmann e.V.

Aktivitäten - Archiv 2013

zurück

 

Folgende Aktivitäten standen 2013 für den Freundeskreis im Vordergrund:

  • Fortsetzung des Bestseller-Services (Belletristik). Seit Ende 2012 gibt es für Viel-Leser dieser Bücher vom Freundeskreis noch ein kleines Geschenk: Nach je 5 gelesenen Bestsellern ein Gutschein für eine Tasse prima Nesspresso-Kaffee. Das kommt gut an!
                        
  • Am 1. März 2013 fand der traditionelle "Bücherfrühling" statt.  Im Wechsel mit Mettmanner Buchhandlungen fördern wir dieses Projekt und finanzieren die Anschaffung einiger der in der Stadtbibliothek präsentierten Neuerscheinungen. Hier finden Sie die Liste der Bücher, die die Buchhandlung "Lesewelt", Metzkausen, dem Publikum in der Stadtbibliothek vorgestellt hat. Die farbig markierten Titel sind angeschafft.  
  • In der Zeit vom 14.-28.März 2013 findet in der Stadtbibliothek ein Buchmarkt besonderer Art statt. In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis hat die Stadtbibliothek ihre Schätze im Archiv gehoben. Eine Fundgrube für Sammler und Buchliebhaber beiderlei Geschlechts! Billig sind diese Schätzchen nicht, aber ihren Preis wert schon! Hier finden Sie die Angebotsliste.
     
  • Im Rahmen des in 2012 begonnenen Projekts "Erweiterung des Reise-/Freizeitmedienangebots" legte der Freundeskreis den Schwerpunkt der Förderung diesmal auf Reiseliteratur zu Afrika und afrikanischer Belletristik. Die Neuerwerbungen sowie die bereits dazu vorhandenen Medien präsentierte die Stadtbibliothek am 27. Mai im Rahmen eines Vortrags zum Thema "Kenia - Land und Kultur". Daniela Köstner, eine Kennerin dieser Region, nahm die zahlreich erschienenen Besucher in ihrem Vortag mit auf eine spannende, von hervorragenden Bildern eindrucksvoll untermalte Reise. Für exotisches Flair am diesem Abend sorgte der Mettmanner "Eine-Welt-Laden" von der Mittelstraße. Er präsentierte eine Auswahl afrikanischer Handwerksarbeiten und Naturprodukte. Das in Mettmann ansässige offizielle Kenya Tourism Board rundete das Ganze schließlich noch mit einem in Kenia gefundenen Skeletts (Nachbildung:) eines (einst) jungen Menschen aus der Zeit von vor mehr als 1.000.000 Jahren ab. Bei angeregter Unterhaltung, einem Glas südafrikanischen Wein, Früchtespießen und knackigen Macadamianüssen klang der gelungene Abend aus.
  • In den Sommerferien steht seit einigen Jahren das wohl jeweils aufwendigste Projekt der Stadtbibliothek zur Förderung der Lesekompetenz der Jungen und Mädchen an: Der Sommer- und JuniorLeseClub. Dafür schafft die Stadtbibliothek - unterstützt vom Freundeskreis und Sponsoren - Berge neuer Kinder- und Jugendbücher an. Der finanzielle Aufwand und zeitliche Einsatz ist hoch. Deshalb geben nach und nach einige Stadtbibliotheken die Beteiligung an diesem wichtigen Projekt auf. Das soll uns in Mettmann nicht passieren! Daher steht der Freundeskreis engagiert dahinter. Und so endete der Leseclub 2013 inzwischen am 21. September nicht nur mit einer lustigen Veranstaltung, sondern zudem mit einem Teilnahmerekord. Einzelheiten lesen Sie hier.
  • Seit September ist die Stadtbibiiothek Mettmann mit einem besonderen Projekt ins Rennen gegangen - mit dem Pilottest zur Aktion BiblioFreak. Näheres zum Hintergrund und den Initiatoren der Aktion lesen Sie hier. Der Freundeskreis unterstützt dieses herausragende, bundesweit beobachtete Projekt. Er finanziert die mit dem Logo der Aktion bedruckten attraktiven schwarzen Leinentragetaschen (2,50 EUR/Stück an der Ausleihe der Stadtbibliothek); im November wirbt er für BiblioFreak mit einem Stand in der Königshof-Galerie. Machen Sie bei BiblioFreak mit, zeigen Sie Deutschland, welche Freaks in Ihnen und damit in Mettmann stecken:). Was schon alles läuft, lesen und sehen Sie hier.
  • Eine zweite Abendveranstaltungen hat der Freundeskreis in Kooperation mit Buchhandlung Lesewelt (Metzkausen) für November organisiert. Eine spannende Krimie-Lesung - nichts für sensible Gemüter:) - von Karen Sander: Schwesterlein, komm stirb mit mir. Karen Sander ist ein Pseudonym. Dahinter steckt die vielseitige erfolgreiche Düsseldorfer Schriftstellerin Sabine Klewe.
... und hier geht es zum Jahresbericht Stadtbibliothek 2013

zurück