Ziele

Aktivitäten
Mitmachen!
Termine

Tipps
Infobrief
10 Jahre Freundeskreif

Presse
Spenden/Sponsern
Sponsoren

Satzung

Kontakt
Impressum
Freundeskreis Stadtbibliothek Mettmann e.V.

Aktivitäten 2014


Der Jahreswechsel 2014 brachte einen Wechsel in der Leitung der Stadtbibliothek. Erst seit Mai ist die Stelle wieder besetzt. Neue Leiterin ist Frau Imke Ridder.

  • Unser Bestseller-Sevice (Belletristik) wurde in 2013 mehr als davor genutzt. Das macht uns Mut, diesen Service  in 2014 uneingeschränkt fortzusetzen. Der Espresso/Kaffee-Gutschein für Bestseller-Viel-Leser kommt weiter gut an. Im Rückblick finden Sie hier eine Auswahl der in 2014 angeschafften Bestseller (Bellestristik).

  • Reiseliteratur ist in öffentlichen Bibliotheken gut nachgefragt. Um dieses Zugpferd am Laufen zu halten, aktualisiert und erweitert die Stadtbibliothek im Frühjahr ihren Medienbestand in der Abteilung "Reisen" wie schon in 2013 auch 2014. Beide Male geschieht dies mit kräftiger finanzieller Unterstützung des Freundeskreises . 
  • Am 3. Mai wurde die neu gestaltete Straße Am Königshof  eröffnet. Die Stadtbibliothek hat sich - unterstützt von Helfern aus  dem Freundeskreis - mit einem dekorativ gestalteten Stand (Bilder 1, 2, 3) und einem kleinen Erzähltheater (Kamishibai) beteiligt.
  • Am 22. Mai hat Einhard Franke aus seinem Erstlings-Krimi "Diebeskunst" gelesen, ein Krimi mal frei von Leichen, nicht von Spannung - wie der Schnappschuss ins Publikum erkennen lässt. Sie konnten nicht zur Lesung kommen? Nun dann leihen Sie sich das Buch einfach in der Stadtbibliothek Mettmann mal aus.
     
  • In den Sommerferien gab es wieder einen "Lese-Sommer". Für dieses Projekt zur Förderung der Lesekompetenz der Jungen und Mädchen wurden 280 neue Kinder- und Jugendbücher angeschafft. Der Freundeskreis steht seit Jahren finanziell und mit ehrenamtlicher Hilfe engagiert hinter diesem Projekt. 
  • Ende Oktober veranstaltete der Freundeskreis der Stadtbibliothek eine philosophische Lesung und Diskussion mit Jürgen Wiebicke. Der Journalist Jürgen Wiebicke ist Autor des Buchs "Dürfen wir so bleiben wie wir sind?". Vielen  ist er als Moderator aus WDR 5 bekannt,  z.B. der Sendung "Das philosophische Radio". Wer die Lesung und Diskussion am 28. Oktober als Zuhörer miterlebt hat, wird dem Fazit zustimmen: Ein Höhepunkt im Reigen der kulturellen Abendveranstaltungen in der Stadtbibliothek. Die Buchhandlung Schlüter, Mettmann, unterstütze die Veranstaltung mit einer breiten Palette von Büchern rund um Philosophie und Lebensfragen - auch sehr interessant mit Angboten zu diesen Themen für Kinder und Jugendliche! Jürgen Wiebickes Buch kann in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden.
  • Ein welthistorisch umstürzendes Ereignis stand 2014 in politischen und historischen Diskussionen im Brennpunkt: Der Beginn des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren. Dieses Ereignis hat die Stadtbibliothek - unterstützt durch den Freundeskreis - am 13. November durch einen Vortrag des Historikers Dr. Martin Szameitat gewürdigt. Dr. Szameitat legte den Schwerpunkt seines lebendigen und anschaulichen Vortrags auf die Auswirkungen dieses Kriegs auf die Menschen hier im regionalen Bereich, also im Bergischen. Der Referent wird seinen Vortrag in 2015 in erweiterter Form veröffentlichen. Bei Interesse fragen Sie bei uns an!

  • Literatur pur bot der Abend des 27. November. Alexander Rüger präsentierte und besprach unter dem Titel "Schenk ein Buch zu Weihnachten" im unterhaltsamen Wechselspiel mit Heike Lauterbach und Michael Gerhäusser, Mitarbeiter seiner Buchhandlung in Mettmann, Neuerscheinungen für Jung  und Alt. Alle besprochenen Bücher können Dank der großzügigen Spende der Buchhandlung Rüger ab sofort in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden.

  • ... und hier geht es zum Jahresbericht 2014 der Stadtbibliothek Mettmann

zurück